Probenbeginn des Ök. Kirchenchores

Der Ökumenische Kirchenchor Altenhaßlau beginnt ab sofort unter Einhaltung der 3-G-Regel wieder mit den wöchentlichen Proben.

Unter der fachkundigen Leitung von Frau Chordirektorin FDC Karin Keßlerwird ein breites Repertoire erarbeitet, das von Sacro-Pop, Neues Geistliches Lied bis hin zu klassischer Chorliteratur reicht.

Wir freuen uns über Interessent*innen und proben dienstags ab 20:00 Uhr im Saal des Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche in Altenhaßlau.

Notenkenntnisse und Vorsingen sind nicht erforderlich.

Trauen Sie sich!

Die Orgel tanzt – Walzer, Tango, Boogie und Co.

Ein humorvolles Orgelkonzert mit 4 Händen und 4 Füßen, bei dem die Pfeifen tanzen am Sonntag, dem 23. Januar 2022, 16 Uhr und 18 Uhr in der Ev. Martinskirche Altenhaßlau mit Video-Übertragung der Orgelspielanlage auf eine Leinwand
Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz
Originale Tanzmusik für Orgel von 1500 bis heute

„Die Orgel tanzt – Walzer, Tango, Boogie und Co.“. Humorvolle Orgel-Neujahrskonzerte, bei denen die Pfeifen tanzen, kann man am Sonntag, dem 23. Januar in der Ev. Martinskirche Altenhaßlau erleben. Es gibt 2 Aufführungen des Konzertes um 16 Uhr und 18 Uhr, damit die Besucher mit Abstand sitzen können. Hier ist die klangvolle Schmidt-Orgel (erbaut 1998) mit beschwingter und humorvoller Musik (mit 4 Händen und 4 Füßen gespielt) sowie gleichzeitiger Video-Übertragung der Orgel-Spielanlage auf eine große Leinwand zu sehen und zu hören.

An dieser Orgel erklingt originale Tanzmusik für Pfeifenorgel von 1500 bis heute. Bereits in der Frühzeit der Orgelmusik wurden neben geistlichen Kompositionen auch Tänze für Orgel komponiert. Schon in den ersten Orgel-Notenbüchern im 14. Jahrhundert sind erste Orgel-Tänze überliefert. Auch in Klöstern der Barockzeit entstand Orgel-Tanzmusik oder im 19. Jahrhundert in der Schweiz die berühmten Toggenburger Hausorgeltänze. Heute wird diese Tradition mit viele neuen Orgelstücken im Swing- und Jazz-Stil fortgesetzt. Die Konzertbesucher erwarten Tänze, Märsche, Walzer, Tango, Polka, Ländler, Swing, Blues, Cha Cha Cha, Boogie und Co. von Elias Nikolaus Ammerbach, Giovanni Morandi, Elsbeth Forrer, Thomas P. Westendorf, Julien Bret, Robin Dinda, Carsten Lenz u. a.

Die Organisten sind das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz. Die beiden Virtuosen gelten zurzeit als eines der führenden Orgel-Duos in Europa. Sie sind Organisten an der großen und bedeutenden Skinner-Orgel der Saalkirche in Ingelheim am Rhein. Dort haben sie gerade in der Corona-Zeit einige vielbeachtete evangelische ZDF-Fernsehgottesdienste musikalisch gestaltet. Mit ihren vierhändigen Konzertprogrammen haben sie bisher zahlreiche Konzerte in vielen Ländern Europas, in Russland und in den USA gespielt. Zusätzlich haben sie rund 30 CD-Einspielungen und 3 Video-DVDs vorgelegt sowie bei weiteren Radio- und TV-Produktionen mitgewirkt.

Die Musiker ergänzen: “Wir haben an dieser schönen Orgel bereits mehrere Konzerte gespielt. Mit ihrem vielseitigen Klangbild eignet sie sich besonders gut für unser neues Programm. Wir freuen uns sehr darauf, den Besuchern dieses klangschöne Instrument mit fröhlichen und beschwingten Orgel-Tänzen präsentieren zu können. Ca.10 Minuten vor Konzertbeginn machen wir als kleines Vorprogramm noch eine kurze Orgel-Vorführung, bei der die Besucher Einblicke in die Funktionsweise und Klangmöglichkeiten der Orgel bekommen.”

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte für die Künstler gebeten. Konzertdauer: ca. 1 Stunde. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Vorgaben, auf jeden Fall 3-G-Regel (Impfnachweis, Testergebnis, etc. sind auf Verlangen vozuzeigen!) Infos zu den Ausführenden und Demo-Video: www.lenz-musik.de .

Ökumenischer Kirchenchor Linsengericht probt wieder

Der Ökumenische Kirchenchor Linsengericht hat wieder mit der Probenarbeit begonnen. Der Chor trifft sich in der Regel am Dienstag, um 20.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche in Altenhaßlau, Hauptstraße 30 unter der Leitung von Karin Keßler.

Wer gerne singt, ist herzlich eingeladen, einfach einmal vorbeizuschauen und in eine Chorprobe hineinzuschnuppern. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Was zählt, ist einfach Freude am Singen mit anderen. Übrigens… auch Männer sind herzlich eingeladen, denn wie heißt es so schön: „Ohne Bass macht’s kein‘ Spaß!“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen