Hygieneregeln in unseren Gottesdiensten

Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Linsengericht hat die bisher geltende 3-G-Regel für den Besuch der Gottesdienste in den Kirchen im Linsengericht aufgehoben.

Allerdings bleibt die Maskenpflicht während der Gottesdienste in den Kirchen der Ev. Kirchengemeinde Linsengericht in Altenhaßlau, Eidengesäß, Geislitz, Großenhausen und im Haus der Kirche in Lützelhausen bestehen. Lediglich bei Gottesdiensten im Freien entfällt die Maskenpflicht.

Weiterhin wird den Besucher*innen die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m empfohlen. Absperrungen von Bankreihen sind aber nicht mehr vorgesehen.

Bei besonderen Gottesdiensten, in denen mit einer höheren Besucherzahl zu rechnen ist (Vorstellung, Konfirmation, Konfirmationsjubiläum, etc.), empfiehlt der Kirchenvorstand allen Besucher*innen vorab einen Schnelltest durchzuführen.

Mit dieser Regelung orientiert sich der Kirchenvorstand in Linsengericht an den Empfehlungen der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck und verzichtet bis auf Weiteres auf die Kontrollen am Eingang. Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde betont bei seiner Entscheidung, dass alle Maßnahmen, die ergriffen wurden und werden, nicht nur dem eigenen Schutz vor einer Infektion dienen, sondern immer auch dem Schutz der Nächsten.

Anmeldung zur Konfirmation 2023

Bedingt durch die Corona-Pandemie kann die Anmeldung aller Jugendlichen, die 2023 konfirmiert werden möchten, wie schon in den beiden letzten Jahren, nicht in gewohnter Form stattfinden.

Eltern und Familien, die ihre Kinder zur Konfirmation 2023 anmelden möchten, finden hier Informationen und die Anmeldeunterlagen. Die Anmeldung sollte bis zum 31.05.2022 im Ev. Gemeindebüro, Hauptstraße 32, 63589 Linsengericht – Altenhaßlau eingegangen sein. Bitte verwenden Sie dazu die beigefügten Formulare. Die Anmeldung kann auch per E-Mail an gemeindebuero@evkl.de gesendet werden.

Am Konfirmandenunterricht nehmen in der Regel Schülerinnen und Schüler teil, die nach den Sommerferien das achte Schuljahr besuchen.

Da Pfarrer Hans Joachim Imhof zum März 2023 in den Ruhestand gehen wird, wird es eine Neustrukturierung auch der Konfirmandenarbeit in der Ev. Kirchengemeinde Linsengericht geben. Aus diesem Grund kann über die Zusammensetzung der Konfirmandengruppen, die Struktur des Konfirmandenunterrichts (Zeiten und Orte) und über die Konfirmationstermine 2023 noch keine endgültige Aussage getroffen werden.

Fest steht aber bereits, dass die Begrüßung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden in einem Klappstuhlgottesdienst am Sonntag, dem 26. Juni 2022, um 11.00 Uhr in Waldrode stattfinden wird. Geplant ist auch ein Picknick im Anschluss, soweit es die Pandemie-Bedingungen zulassen.

Telefonische Rückfragen können an die jeweiligen Pfarrämter gerichtet werden.

Formular-Anmeldung

Formular-Anmeldung-Anhang

Gesegnete Ostern…

1 Der Sabbat war vorüber. Da kamen ganz früh am ersten Wochentag Maria aus Magdala und die andere Maria. Sie wollten nach dem Grab sehen. 2 Plötzlich gab es ein heftiges Erdbeben, denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab. Er ging zum Grab, rollte den Stein weg und setzte sich darauf. 3 Seine Gestalt leuchtete wie ein Blitz, und sein Gewand war weiß wie Schnee. 4 Die Wachen zitterten vor Angst und fielen wie tot zu Boden.

5 Der Engel sagte zu den Frauen: »Fürchtet euch nicht! Ich weiß: Ihr sucht Jesus, der gekreuzigt wurde. 6 Jesus ist nicht hier. Gott hat ihn von den Toten auferweckt, wie er es vorausgesagt hat. Kommt her und seht: Hier ist die Stelle, wo er gelegen hat. 7 Jetzt geht schnell zu seinen Jüngern! Sagt ihnen: ›Jesus wurde von den Toten auferweckt.‹ Er geht euch nach Galiläa voraus. Dort werdet ihr ihn sehen. Auf diese Botschaft könnt ihr euch verlassen.« 8 Die Frauen waren erschrocken und doch voller Freude. Schnell liefen sie vom Grab weg, um den Jüngern alles zu berichten.

9 Da kam ihnen Jesus selbst entgegen und sagte: »Seid gegrüßt!« Sie gingen zu ihm, berührten seine Füße und warfen sich vor ihm zu Boden. 10 Da sagte Jesus zu ihnen: »Fürchtet euch nicht! Geht und sagt meinen Brüdern, sie sollen nach Galiläa gehen. Dort werden sie mich sehen.«

Matthäusevangelium 28,1-10 (nach der Übersetzung der Basisbibel)

Besondere Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern

In der Karwoche und zu Ostern lädt die Ev. Kirchengemeinde Linsengericht wieder zu besonderen Gottesdiensten ein. Am Palmsonntag findet um 10.00 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst zur Feier der Diamantenen Konfirmation und weiterer Konfirmationsjubiläen in der Martinskirche in Altenhaßlau statt.

Am Gründonnerstag ist die Gemeinde zu besonderen Abendmahlsgottesdiensten eingeladen um 19.00 Uhr in der Martinskirche Altenhaßlau unter Beteiligung der Konfirmandinnen und Konfirmanden. In der Ev. Kirche Eidengesäß wird um 19.00 Uhr Tischabendmahl sein und in der Ev. Kirche in Großenhausen um 19.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Karfreitagsgottesdienste finden statt um 9.30 Uhr in der Ev. Kirche in Geislitz, um 10.00 Uhr in der Martinskirche Altenhaßlau und im Haus der Kirche in Lützelhausen und um 10.30 Uhr in der Ev. Kirche in Eidengesäß.

Um 15.00 Uhr sind Kinder und Familien am Karfreitag wieder eingeladen zum ‚Kreuzweg für Familien‘. Treffpunkt ist am Ev. Gemeindehaus Reinhardskirche, in der Hauptstraße 30, in Altenhaßlau. Von hier wird der Kreuzweg über mehrere Stationen zum neuen Friedhof führen, wo eine Andacht zum Abschluss vor der Friedhofshalle stattfindet.

Zur Feier der Osternacht lädt die Kirchengemeinde ein am Karsamstag um 21.00 Uhr in der Ev. Kirche Geislitz. Am Ostersonntag ist die Feier der Osternacht dann um 5.30 Uhr in der Martinskirche in Altenhaßlau. – Das Vorbereitungstreffen ist hier am Karsamstag, um 16.00 Uhr! – Und um 6.00 Uhr ist Feier der Osternacht in der Ev. Kirche in Großenhausen.

Um 10.00 Uhr am Ostersonntag finden jeweils Abendmahlsgottesdienste statt in der Martinskirche in Altenhaßlau, in der Ev. Kirche Eidengesäß und im Haus der Kirche in Lützelhausen.

Am Ostermontag ist die Gemeinde dann um 10.00 Uhr zum Gesamtgemeindegottesdienst mit Abendmahl in die Ev. Kirche Geislitz eingeladen. Alle Gottesdienste finden weiterhin nach der 3-G-Regel statt.

Jubiläums-Konfirmationen in unserer Gemeinde

Nachdem die Jubiläums-Konfirmationen in den vergangenen beiden Jahren pandemiebedingt abgesagt werden mussten, möchte die Ev. Kirchengemeinde Linsengericht ihren Konfirmationsjubilaren in diesem Jahr wieder ein Angebot machen.

Die Konfirmationsjubilare sind herzlich zu Gottesdiensten anlässlich ihrer Jubiläen eingeladen. Allerdings kann die Kirchengemeinde darüber hinaus keine Organisation anbieten, da nicht feststeht, welche Bedingungen jeweils durch die Pandemie vorgegeben sind. Hier sind die jeweiligen Jahrgänge gehalten, die Gestaltung ihres Miteinanders eigenständig zu organisieren.

Zur Feier der Diamantenen Konfirmation (Konfirmationsjahrgang 1962) und aller weiteren Jubiläen über 60 Jahre sind die Jubilare am Palmsonntag, dem 10. April 2022, um 10.00 Uhr in die Martinskirche in Altenhaßlau eingeladen. Der Gottesdienst wird als Abendmahlsgottesdienst gefeiert werden.

Zur Feier der Goldenen Konfirmation (Konfirmationsjahrgang 1972) sind die Jubilare dann eingeladen am Vorabend des Trinitatisfestes, dem 11. Juni 2022 zum Gottesdienst in die Ev. Kirche in Großenhausen. Und die Silbernen Konfirmationsjubilare (Konfirmationsjahrgang 1997) sind am Trinitatissonntag, dem 12. Juni 2022 eingeladen zum Gottesdienst in die Ev. Kirche in Geislitz. Die Zeiten der Gottesdeinste werden jeweils aktuell in der Tagespresse und im Gottesdienstplan der Gemeinde bekanntgegeben.

Hilfreich wäre eine kurze Rückmeldung der jeweiligen Jahrgänge an das Gemeindebüro bzw. an das zuständige Pfarramt, ob denn ein Jubiläumsgottesdienst gewünscht wird.

Bedeutende Kathedralen in Südengland

Gemeindereise 2022

Nachdem die zuletzt geplante Gemeindereise nach Polen pandemiebedingt ausfallen musste, plant die Ev. Kirchengemeinde Linsengericht vom 16. bis zum 23. September 2022 eine Gemeindereise nach England, genauer gesagt in den Süden Englands. Dort findet man bedeutende Kathedralen, vor allem aus der Gotik.

Folgender Reiseverlauf ist geplant (Änderungen vorbehalten):

1. Tag: Nach der Abfahrt am Dalles in Altenhaßlau führt die Reise mit dem Fernreisebus nach Calais; von dort Fährüberfahrt nach Dover. Weiterfahrt und erste Eindrücke; danach Übernachtung in Kent.

2. Tag: Fahrt nach London. Stadtrundgang und Besuch der Westminster Abbey sowie St. Pauls-Kathedrale. Zeit für eigene Erkundigungen. Übernachtung in London.

3. Tag: Ausflug nach Salisbury. Dieser Ort ist bekannt für die St. Mary´s Ka-thedrale; weiter auch zum Wilton House. Übernachtung in Southampton.

4. Tag: Ausflug in die Kleinstadt Glastonbury. Hier sind die Ruinen einer ehemaligen Benediktinerabtei zu finden: Glastonbury Abbey. Nächstes Ziel ist dann Wells, wo die St. Andrews Kathedrale und Bishops Palace besucht werden. 2 Übernachtungen in Bristol.

5. Tag: Bath. Zu Zeiten der Römer wurde dieser Badeort gegründet. Es wird einen geführten Rundgang mit Besichtigung der römischen Bäder geben. Ein Besuch der Bath Abbey schließt sich an. Danach Außenbesichtigung des Jane Austen Centers.

6. Tag: Fahrt nach Oxford – eine der  berühmtesten Universitätsstädte Europas. (Die Universität hat viele Berühmtheiten hervorgebracht). Besichtigung des Christ Church Colleges. Weiter zum Hotelbezug für 2 Nächte in Kent.

7. Tag: Ausflug nach Canterbury. Stadtführung mit Besuch der Kathedrale mit dem Turm „Bell Harry“. Besuch des Evensongs in der Canterbury Cathedral, der vom Chor der Kathedrale musikalisch gestaltet wird.

8. Tag: Fahrt nach Dover mit Fotostopp am Dover Castle, dem „Schlüssel zu England“. Fährüberfahrt nach Calais und Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Reise in Altenhaßlau.

Leistungen: Rundfahrt und Ausflüge im modernen Reisebus laut Programm; Fährüberfahrten laut Programm; Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC im Mittelklasse-Hotel; Halbpension; deutschsprachige, fachkundige örtliche Reiseleitung (Tag 2 bis Tag 7); Transfers; Eintrittsgelder laut Programm, Karten- und Informationsmaterial.

Preis: p. P. im DZ EUR 1.425,00.      Einzelzimmerzuschlag: EUR 240,00.

Nicht enthalten: Getränke, persönliche Ausgaben, Fakultatives, Trinkgeld, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhung (Bus) u./o. Treibstoffkostenzuschlag (Fähre).

Anfrage & Anmeldung senden Sie bitte bis 01.06.2022 an Pfarrer Hans Joachim Imhof, Hauptstraße 3, 63589 Linsengericht, Telefon: 06051-71116, E-Mail: pfarramt1.linsengericht@ekkw.de

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung/ Rechnung. Bei Buchung wird eine Anzahlung von EUR 285,00 p. P. auf das Konto der ReiseMission Leipzig fällig, die Veranstalter und Vertragspartner ist. Restzahlung bitte bis 26.08.2022.

Anmeldung

Beten für den Frieden

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ruft angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine dazu auf, an die betroffenen Menschen zu denken und um Frieden zu beten.

Krieg in der Ukraine
Wir sind entsetzt, fassungslos.
Gott, höre unseren Schrei:
Sei bei den Menschen, die angegriffen werden.
Bei denen, die mitten drin sind in Zerstörung, Gewalt, Leid und Tod.
Bei denen die fliehen.
Bei denen, die sich und andere verteidigen.

Gott, mach dem Irrsinn ein Ende. Bring die Verantwortlichen zur Vernunft.
Rüttle deine Kirchen auf, in Ost und West, dass sie mutig, konsequent und laut für den Frieden eintreten.

Du weißt, wir haben Angst und sind unsicher.
Wie wird es weitergehen?
Was können wir machen?
Gib uns Kräfte und Ideen.

Lass uns tun, was von uns verlangt wird, auch wenn es etwas kostet.
Richte du unsere Füße auf den Weg des Friedens. Amen.

Helmut Wöllenstein,
Liturgische Kammer der EKKW

Weitere Informationen und eine Gebetswand finden Sie unter www.ekkw.de

Sie können den Menschen in der Ukraine helfen:

Spendenkonto der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck (hier können Sie auch online spenden!):

Aktuell | Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck (ekkw.de)

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Online unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine

Die Orgel tanzt – Walzer, Tango, Boogie und Co.

Ein humorvolles Orgelkonzert mit 4 Händen und 4 Füßen, bei dem die Pfeifen tanzen am Sonntag, dem 23. Januar 2022, 16 Uhr und 18 Uhr in der Ev. Martinskirche Altenhaßlau mit Video-Übertragung der Orgelspielanlage auf eine Leinwand
Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz
Originale Tanzmusik für Orgel von 1500 bis heute

„Die Orgel tanzt – Walzer, Tango, Boogie und Co.“. Humorvolle Orgel-Neujahrskonzerte, bei denen die Pfeifen tanzen, kann man am Sonntag, dem 23. Januar in der Ev. Martinskirche Altenhaßlau erleben. Es gibt 2 Aufführungen des Konzertes um 16 Uhr und 18 Uhr, damit die Besucher mit Abstand sitzen können. Hier ist die klangvolle Schmidt-Orgel (erbaut 1998) mit beschwingter und humorvoller Musik (mit 4 Händen und 4 Füßen gespielt) sowie gleichzeitiger Video-Übertragung der Orgel-Spielanlage auf eine große Leinwand zu sehen und zu hören.

An dieser Orgel erklingt originale Tanzmusik für Pfeifenorgel von 1500 bis heute. Bereits in der Frühzeit der Orgelmusik wurden neben geistlichen Kompositionen auch Tänze für Orgel komponiert. Schon in den ersten Orgel-Notenbüchern im 14. Jahrhundert sind erste Orgel-Tänze überliefert. Auch in Klöstern der Barockzeit entstand Orgel-Tanzmusik oder im 19. Jahrhundert in der Schweiz die berühmten Toggenburger Hausorgeltänze. Heute wird diese Tradition mit viele neuen Orgelstücken im Swing- und Jazz-Stil fortgesetzt. Die Konzertbesucher erwarten Tänze, Märsche, Walzer, Tango, Polka, Ländler, Swing, Blues, Cha Cha Cha, Boogie und Co. von Elias Nikolaus Ammerbach, Giovanni Morandi, Elsbeth Forrer, Thomas P. Westendorf, Julien Bret, Robin Dinda, Carsten Lenz u. a.

Die Organisten sind das Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz. Die beiden Virtuosen gelten zurzeit als eines der führenden Orgel-Duos in Europa. Sie sind Organisten an der großen und bedeutenden Skinner-Orgel der Saalkirche in Ingelheim am Rhein. Dort haben sie gerade in der Corona-Zeit einige vielbeachtete evangelische ZDF-Fernsehgottesdienste musikalisch gestaltet. Mit ihren vierhändigen Konzertprogrammen haben sie bisher zahlreiche Konzerte in vielen Ländern Europas, in Russland und in den USA gespielt. Zusätzlich haben sie rund 30 CD-Einspielungen und 3 Video-DVDs vorgelegt sowie bei weiteren Radio- und TV-Produktionen mitgewirkt.

Die Musiker ergänzen: “Wir haben an dieser schönen Orgel bereits mehrere Konzerte gespielt. Mit ihrem vielseitigen Klangbild eignet sie sich besonders gut für unser neues Programm. Wir freuen uns sehr darauf, den Besuchern dieses klangschöne Instrument mit fröhlichen und beschwingten Orgel-Tänzen präsentieren zu können. Ca.10 Minuten vor Konzertbeginn machen wir als kleines Vorprogramm noch eine kurze Orgel-Vorführung, bei der die Besucher Einblicke in die Funktionsweise und Klangmöglichkeiten der Orgel bekommen.”

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte für die Künstler gebeten. Konzertdauer: ca. 1 Stunde. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Vorgaben, auf jeden Fall 3-G-Regel (Impfnachweis, Testergebnis, etc. sind auf Verlangen vozuzeigen!) Infos zu den Ausführenden und Demo-Video: www.lenz-musik.de .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen